Zum Lachs passt der fruchtige Tomatenspinat und gibt dem Gericht eine angenehme Frische. Schmeckt auch ohne den Mozzarella, wenn Sie keinen Mozzarella mögen.

Für 2 Personen: ~50min

1/2 kg junger Blattspinat
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 mittelgroße Tomaten
1 EL Öl
1 TL Speisestärke
50 g Schlagsahne
Salz und Pfeffer
Muskat
Fett für die Form
400 g Lachsfilet (ohne Haut)
100 g Mozzarella

So wird’s gemacht:

Spinat verlesen und waschen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomaten waschen, 1 1/2 Tomaten aufschneiden, entkernen und fein würfeln. In einem großen Topf einen Esslöffel Öl geben und erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenwürfel darin andünsten. Spinat hinzugeben und zugedeckt zusammenfallen lassen, immer wieder umheben. Stärke und Sahne glatt rühren. Unter den Spinat rühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Spinat in einer gefetteten Auflaufform verteilen. Den Lachs waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und auf den Spinat legen. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Übrige Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden. Tomaten und Mozzarella abwechselnd auf den Fisch legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3) 15–20 Minuten überbacken.