März 1

Business Coaching: Baustelle oder Basescamp: Das Haus-Modell

0  comments

Das Haus-Modell sowie der Business Fighter sind zwei Konzepte, die ich als Business Coach entwickelt habe, um Dir schnell und einfach Hilfestellung im Business Coaching bei den unterschiedlichsten Fragestellungen leisten zu können.

Viele Wege führen nach Rom – so auch ins Leadership

Ganz gleich wie Du ins Leadership gekommen bist, ob Du Dich als gute Fachkraft bewährt hast und somit in die Führung aufgestiegen bist oder ob Du durch Gründung eines Unternehmens und das Einstellen von Mitarbeiter dazu gekommen bist, das spielt keine Rolle.

Am Ende des Tages geht es immer darum, dass Du andere Menschen für Deine Vision, Projekte und Ideen gewinnen musst.

Um diese Fähigkeiten zu erfüllen, bedarf es ein komplett neues Berufsbild von Dir. Wenn wir diese Fähigkeiten, das Berufsbild auf ein Wort begrenzen wollen, dann wäre dieses: Menschenkenntnis. Statt Berufsbild besser: Fähigkeitsprofil?

Die Hürden des Leaderships

Und weil es sich um ein neues Berufsbild handelt, hat Dir wahrscheinlich niemand gezeigt hat, wie Du konkret mit Menschen umgehst oder Deine Menschenkenntnisse vertiefst. Hast Du, wie viele andere wahrscheinlich auch, schon das eine oder andere Buch gelesen? Vielleicht hast Du auch schon an Seminaren oder Workshops zum Thema Leadership teilgenommen.

Trotzdem fehlt Dir ein roter Faden um die Menschen, die Du führst, so richtig zu begreifen? Um eben auf alle Eventualitäten der zwischenmenschlichen Fallstrike vorbereitet zu sein.

Wie würde Dein Leadership aussehen, wenn Du…

Menschen für Deine Vision, Projekte und Ideen spielend leicht gewinnstß Du ein selbstsicheres authentisches Auftreten hast, so dass wenn, Du in den Raum kommst „das Licht angeht“?

Wie wäre es, wenn Du verstehst wie Menschen agieren. Wieso sie sich in Situationen genauso verhalten und Du durch Deine Wahrnehmung so schärfst, das Du zum Beispiel vorzeitig Konfliktsituation entschärfen kannst und dadurch noch weiter zum starken anerkannten Leader für Dein Team wirst?

Darf ich vorstellen: Der Business Fighter

Seit 1996 studiere ich die Kampfkunst Wing Chun. Diese hat mir ein paar einfache und logische Prinzipien beigebracht. Diese habe ich aus der Kampfkunst in die Businesswelt übertragen.

Durch das konsequente Anwendung dieser Prinzipien habe ich es geschafft bereits im zweiten Lehrjahr meine erste Teamleitung zu besetzen.

Die 3 wichtigsten Learnings möchte ich hier kurz mit Dir teilen:

  1. Im Business wie in der Kampfkunst hat Dein Ego nichts zu suchen
  2. Schule Deine Wahrnehmung, um zu wissen was Dein Gegenüber gerade beschäftigt
  3. Durch das umzusetzen der beiden vorherigen Punkte, wird Du vollkommen neue Perspektiven gewinnen, wodurch Du neuen Handlungsspielraum gewinnst.

Wenn Dich das weiter interessiert dann lies den Blogartikel Der Wekzeugkasten Teil 1. Hier lernst Du die wichtigsten Prinzipien aus der Kampfkunst kennen und Du lernst direkt Anwendungsbeispiele fürs Business kennen.

Baustelle oder Basiscamp?

Wie bist Du als Leader selber aufgestellt? Bist Du eine Baustelle oder hast Du bereits ein Basiscamp?

Was ist damit gemeint? In meinem Business Coachings verwende ich das Haus-Modell, was meinen Klienten und mir schnell und einfach dabei hilft zu erkennen, wo der „Schuh drückt“.

Dieses Modell möchte ich hier mit Dir teilen, damit Du Dich selbst reflektieren kannst, ob Du aktuell auf einer Baustelle oder bereits in einem Basiscamp lebst.

Stellen Dir dafür Folgendes einmal vor: betrachte Dein Leben wie ein Haus. Ganz unten haben wir das Fundament. Darauf aufgebaut wird der Wohnraum. Und ganz obendrauf haben wir ein Dach.

So weit so gut was hat das jetzt mit Business Coaching zu tun? Jeder dieser 3 Bereiche steht für ein ganz speziellen Bereich in Deinem Leben.

business-coaching

Das Fundament

Das Fundament ist Deine Persönlichkeit und besteht aus 3 elementaren Säulen:

  1. Wie und wieviel bewegst Du Dich? (Wird Dein Motor bewegt oder rostet er ein?)
  2. Wie sieht Deine Ernährung aus? (Ist diese Energiespender oder Energiespeicher?)
  3. Wie ist Dein Mindset aufgestellt? (Bist Du eingefahren oder flexibel im Kopf?)

Der Wohnraum

Der Wohnraum: das ist Dein soziales Umfeld. Sprich Deine Familie, eine Partnerschaft sowie Dein Freundes- und Bekanntenkreis.

Weil wir Menschen uns gerne unserer Umgebung anpassen, ist es wichtig zu wissen mit welchen Menschen Du Dich am meisten identifizierst und Zeit verbringst. Denn Du bist die Summe der 5 Menschen, mit denen Du Dich am meisten umgibst.

Das Dach

Im Dach werden Deine eigentlichen Leadership Kompetenzen abverlangt. Diese kannst Du in 3 wichtige Kernkompetenzen unterteilen:

  1. Das eigentliche Leadership: das Entwickeln von Visionen und die Umsetzung in Strategien und Ziele
  2. Das Management: von diesen Visionen und Zielen, erfolgreiche Prozesse ableiten und aufzustellen
  3. Das Coaching: für die Menschen in Deinem Team da sein auf der Reise hin zu den Visionen und Zielen

Erst wenn Du mit allen 3 Bereichen des Haus-Modell stabil aufgestellt bist, kannst Du ein großes schönes Haus in Deinem Leben etablieren. Denn es braucht schließlich ein starkes stabiles Fundament sowie einen starken und stabilen Wohnraum, um ein großes und schönes Dach tragen zu können.

Sobald Du Dir ein derartiges Haus aufgebaut hast, wird es nicht lange dauern bis andere Menschen um Dein Haus herum ansiedeln wollen. Aus dieser Ansiedlung heraus entsteht dann Dein Basiscamp, von dem Dein Team und Du auf die Reise, zur Verwirklichung Deiner Vision aufbrechen könnt.

Business Coaching: Der Business Fighter als Guide zur Vision

Weil Du als Leader den Weg bestimmst ist es wichtig, dass Du in allererster Linie Dich selbst kennenlernst und Dich selbst wahrnimmst. Um so zum Beispiel zu wissen, wo Deine eigenen Grenzen sind und so im Umkehrschluss daraus diese auch bei Deinem Gegenüber besser wahrnehmen zu können und dadurch Dein Team nicht zu „verheizen“.

Anders ausgedrückt könnte man noch sagen „Führen durch Vorbild“.

Zusammenfassung

Lerne im ersten Schritt Dich selber kennen. Nutze dafür den Werkzeugkasten des Business Fighters. Warte mit diesem Werkzeugkasten stetig Dein eigenes Haus. Und schärfe Deine Wahrnehmung, so dass Du Dein Basiscamp/ Deine Nachbarschaft stets im Blick hast und wenn nötig, Hilfestellung leisten kannst.

Lies dazu bitte auch den Blockartikel Bedienungsanleitung Gehirn. Hier erfährst Du weitere wichtige Informationen, wie unsere Rechen- und Steuerzentrale funktioniert. Dadurch wird es Dir noch leichter fallen menschliches Verhalten zu verstehen.

Du möchtest Dein Basecamp auf- und ausbauen?

Dann starte jetzt mit Business Coaching, der einfachste Weg: Du klickst auf den Link und vereinbarst jetzt Dein kostenloses Erstgespräch:


Tags


You may also like

Emotionale Intelligenz – Dein Erfolgsbooster

Die 5 Kernkompetenzen des Business Fighters

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Anmelden zum Newsletter

>